Superbowl XLII

Eigentlich wäre heute an ganz gewöhnlicher Sonntag. Einer an dem wie an jedem anderen das wöchentliche Bowling auf dem Programm stände. Es ist jedoch der erste Sonntag im Februar und das bedeutet es ist:

Superbowl XLII Logo

Heute geht es für die New York Giants und die New England Patriots um alles. Wer wird am Ende die Vince-Lombardi-Trophy in den Händen halten?

Ich beim Superbowl schauen

Ich beschloss, dass Spiel bei ein paar Freunden zu schauen. Bevor es losging musste ich jedoch noch an der Hünchenuniversität Cluck-U Chicken immatrikulieren und ein paar Flügel besorgen. Ich holte 50 dergleichen, in den Geschmacksrichtungen: Honey-Hickorey, Carribean Jerk, Atomic and Nuclear.

New York Giants Fans

Dann ging es direkt zum Ort des Geschehens. Der 60 Zoll HDTV-Flachbildfernseher von Sony sorgte in Verbindung mit der dazugehörigen Surround-Sound-Anlage für das nötige Stadion-Feeling. Andere Gäste brachten Pizza, Salate, Chips, Bier und Erfrischungsgetränke mit.

Sony 60 Zoll HDTV

Leider muss ich zugeben, dass das Spiel am Anfang ein wenig vor sich hintröpfelte und erst das letzte Viertel die erhoffte Spannung brachte. Nach diversern Interceptions, Fumbles, Turnover on Downs, Punts etc. lagen die New England Patriots in Führung. Die New York Giants glichen den Punkterückstand jedoch aus, die Patriots kamen nochmals in Spiel und holten sich die Führung bis einige Sekunden vor Schluss zurück. Letztendlich war es jedoch ein knackiger Touchdown der die Entscheidung herbeiführen sollte. Die Giants hatten gewonnen, und die Masse der Anwesenden war glücklich.

Gruppenbild

Alles in allem hat der Abend viel Spaß gemacht und ich betrachte American Football nun nicht mehr als den langweiligen Sport, wie zuvor. Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Das Spiel fand im University of Phoenix Stadium statt. Dieses fasst 65.000 Zuschauer. Eine Zahl wovon unsere Freunde in der Alpenrepublik zur Fußball-Europameisterschaft 2008 nur träumen können. Und hierbei handelt es sich um ein Universitätsstadion