Paintball-Event in Pennsylvania. Oder doch nicht?

Um hier mal ein wieder etwas aktiver zu werden, beschlossen Manuel und ich die müde Truppe von Siemens zu einem Paintball-Event zu animieren. Angesichts der Kurzfristigkeit kein leichtes Unterfangen. Als Anlage suchten wir uns einen Anbieter in Jim Thorpe Pennsylvania aus. Dort stehen einem diverse Felder mit verschiedenen Szenarien zur Verfügung.

Wir zogen alle Register und holten uns als erstes die Experten-Meinung von Tim der schon einmal ein solches Ereignis organisiert hat. Nach kurzem Mailwechsel mussten die Massen mobilisiert werden. Das ganze sollte in einem Dreiklang aus Siemens-interner Mailingliste, einer Google-Group-mailingliste und einem Facebook-Event stattfinden.

Facebook Event Paintball in Pennsylvania

Leider lief die Aktion nicht so schön an wie er hofft. Jetzt heisst es die nächsten zwei Tage zittern ob wir die geforderten 20 Leute zusammenbekommen. 20 Leute sind nötig, damit man sein eigenes Feld bekommt. Alles andere hat den Nachteil, dass man sich das Feld sonst mit diversen professionellen Spielern teilen muss, die nichts anderes als Paintball spielen.

UPDATE: Leider fanden sich nicht genug Leute zusammen, was wohl zum einen an der kurzfristigen Planung und zum anderen an den doch höher als Anfangs geschätzten Kosten. Leider ist dieses Wochenende kein Rabatt-Event und so kommt zum dem Basis-Paket bestehend aus Markierer, Maske, Overall noch die Munition separat. Ich denke wir werden im Frühjahr noch mal einen weiteren Termin ansetzen. Dann mit Hinblick auf diverse Rabattierungen sowie mehr Vorlauf. Und dann sollte es ziemlich schwierig sein sich dem Ereignis zu entziehen.

3 Gedanken zu “Paintball-Event in Pennsylvania. Oder doch nicht?

  1. Pingback: No pickup-service for You! « Philipp Zwo.Null

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *